Schneller Versand
Geprüfter Shop

Zanderruten günstig kaufen


Gute Zanderruten entscheiden sich nicht per se am Zielfisch, sondern viel mehr an der Angelmethode. Dies möchten wir direkt einmal vorwegnehmen. Hierdurch wird die Suche nach der perfekt geeigneten Zanderrute vielleicht übersichtlicher für Sie.

Sie müssen sich also vor allem Gedanken machen, wie, womit und wo Sie auf den Zander angeln möchten. Besonders Spinnfischen hat sich in den letzten Jahren herausgestellt und hier geht der Trend auf die härteren Spinnruten um Zander zu Haken. Da beim Spinnfischen Jigköder gerne eingesetzt werden, scheinen Wurfgewichte um die 80 bis 90 Gramm passend zu den härteren Rutenblanks. Es gibt hier nur zu bedenken, dass je härtere Ruten mehr Widerstand bieten.

Der Köder kann also nicht so einfach geschluckt werden. Und dies führt wieder mehr zu Fehlbissen. Was man also braucht um den gerissenen Zander am Haken zu halten, ist eine Rute mit Spitzenaktion, oder auch als schnelle Aktion bekannt. Denn der Zander saugt quasi die Beute ein und erkennt der Angler diesen „Inhalations-Biss“ nicht schnell genug, ist der Köder auch schon wieder draußen.

Um diesen Moment zu erkennen, braucht es eine feinfühlige Spitze beim Spinnfischen oder Jiggen. Dies gilt für die kleinen Exemplare des edlen Speisefisches ebenso wie für die kapitalen Vertreter von einem Meter. 

Sie brauchen also ein stabiles, hochwertiges Gerät mit starkem und festem Rückgrat. Damit das knochige Maul hierbei kein Problem wird, sollte ein knallharter Anschlag möglich sein. Unsere Empfehlung: ziehen Sie die Steckrute der Teleskoprute aufgrund des stärkeren Blanks vor.

Zanderruten im Gerlinger Online Shop

Ein weiterer Faktor ist wie immer das Wurfgewicht. Beim Zander werden Lebendköder aber vor allem Gummiköder eingesetzt. Diese erfordern Bleigewichte von 15 bis 25 Gramm, selten mehr. Damit das Wurfgewicht also ausreicht, sollte dieses bei einer Zanderrute um die 15 bis 50 Gramm liegen. Eine Zanderrute eignet sich also aufgrund der Rutenklasse ideal um auch hier und da andere Räuber wie Barsche, Rapfen oder auch Hechte mitzufischen.

Die Zanderrute muss also vor allem die richtige Härte und gleichzeitig entsprechende Schnelligkeit aufweisen. Damit diese richtig beim Drill zum Einsatz kommt, könnte die Semiparabolik am geeignetsten sein. Denn hierbei ist die Rute in der Spitze ausreichend feinfühlig und fest genug im Rückgrat. Welche Biegekurve jedoch am Ende bei der eigenen Rute bevorzugt wird, entscheidet final der eigene Geschmack.

Eine Besonderheit beim Kauf der eigenen Zanderrute gibt es dann noch: ein Augenmerk bitte auf den Rutengriff. Ein langer Rutengriff ist ideal um möglichst lange ermüdungsfrei zu Angeln aber auch um den harten Anschlag beim Biss gut umsetzen zu können. 

Denn der lange Griff unterstützt die Hebelwirkung bestmöglich und das Anschlagen gelingt um wenige Millisekunden schneller als mit kurzem Rutengriff.

Große Auswahl an Zanderruten

Sie finden bei uns eine große Auswahl und Qualität von namhaften Herstellern. Stöbern Sie durch unser Sortiment und Sie finden garantiert noch weitere Angelruten, welche Ihnen Spaß machen werden. So finden Sie zum Beispiel alles rund um FeederrutenFliegenruten oder Inlineruten bei uns im Shop. Bekannte Marken aus unserem Shop für Wallerruten: Black Cat, D.A.M, Shimano, Cormoran und Zeck Fishing.

Neben verschiedenem Angelzubehör für Raubfischruten finden Sie Angelbekleidung und Angelrollen in großer Auswahl um Ihren nächsten Trip gut ausstatten zu können.

Bei uns finden Sie immer das Richtige um Ihr Hobby genießen und entspannt nach Ihren Vorlieben einkaufen zu können oder Ihre Favoriten in einer Merkliste zu speichern. In der Angelwelt Gerlinger helfen wir Ihnen auch gerne weiter bei Fragen rund ums Angeln unter Telefon 09162 7544.