+49 9162 7544  | +49 9162 7588

18 Artikel

18 Artikel

Preis = Artikel aus Sonderpreiskatalog | * inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand | ** inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand und Sperrgutzuschlag 5,00 €
*** inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand und Sperrgutzuschlag 7,00 € | ¹ = Unser ehemaliger Hauptkatalogpreis ² = UVP | ³ = Lieferzeit gilt für Versand innerhalb von Deutschland. Lieferungen innerhalb Europa plus 4-6 Werktage

Rutenhalter - das Angelzubehör für den doppelten Angelerfolg!

Als Rutenhalter bezeichnet man prinzipiell alle Hilfsmittel, die die Angel in der gewünschten Position fixiert. So muss die Angel nicht ständig festgehalten werden und man kann auch mehrere Angeln gleichzeitig nutzen. Das lohnt sich vor allem für Angler, die gerne ansitzangeln oder vom Boot aus ihr Glück versuchen. Rutenablagen können den Angelspaß dabei deutlich vergrößern. Meist lassen sich Rutenhalter im Boden fixieren, es gibt aber auch noch andere Versionen, die wir Dir hier kurz vorstellen wollen.

Welchen Rutenhalter brauche ich?

Man unterscheidet bei Rutenständern zwischen verschiedenen Modellen. Es gibt einfache Erdspeere (Bankstick), Bootsrutenhalter und Brandungsrutenhalter. Zwar sind Erdspeere die einfachste und meist günstigste Variante von Rutenablagen, doch auch hier gibt es gewaltige Unterschiede. Einige Varianten haben eine Teleskopstange und lassen sich so nach dem Angeln leicht verstauen, bei anderen kann der Neigungswinkel der Angel verstellt werden. Vor allem fürs Ansitzangeln werden gerne Rutenhalter genutzt, die sich im Boden fixieren lassen, wie Klapprutenhalter leicht zu transportieren sind und durch Stabilität und Flexibilität punkten.

Es empfiehlt sich jedoch, den vorderen und den hinteren Teil der Angel jeweils mit einem Rutenhalter zu befestigen. Durch diese doppelte Rutenauflage steht die Angel noch stabiler. Bootsrutenhalter bzw. Downrigger sind insbesondere fürs Schleppangeln vom Boot gedacht und gehören unbedingt zum Bootszubehör. Man kann den Rutenhalter flexibel an der Reling fixieren oder fest mit ihr verschrauben. Die letzte Variante, der Brandungsrutenhalter, kommt dann zum Einsatz, wenn man am Meer angeln will. Hier gibt es einerseits Modelle, die im Boden festgesteckt werden, andererseits dreibeinige Brandungsrutenhalter, die wie ein Stativ funktioniert.

Was muss ich beim Kauf eines Rutenhalters beachten?

Natürlich muss der Rutenhalter nicht nur zur bevorzugten Angeldisziplin, sondern auch zu den gefangenen Fischen passen. Insbesondere bei der Stabilität des Materials sollte bedacht werden, welcher Belastung die Rutenablage ausgesetzt sein könnte. Einige Rutenständer haben sogar einen integrierten Bissanzeiger oder lassen sich durch diese erweitern. Neben diesen Kriterien spielt auch das Gewicht für die Entscheidung eine große Rolle. Einige Rutenhalter können gleich mehrere Ruten fixieren, während andere besonders leicht und transportierbar sind.

Jeder Rutenständer verfügt außerdem über eine Rutenauflage, also die eigentliche Fläche, die mit der Rute in Berührung kommt. Oft ist diese aus Kunststoff und fest installiert, teilweise auch aus Gummi oder austauschbar. Grundsätzlich ist hier nur darauf zu achten, dass die Angel sicher stabilisiert ist und nicht beschädigt wird. Bei Fragen dazu wende Dich einfach an uns.

Die richtige Rutenhalter Marke für mich

Viele verschiedene Hersteller produzieren Rutenhalter mit unterschiedlichen Technologien. Bei uns findest Du eine große Auswahl an verschiedenen Rutenhaltern. Wir bieten sowohl Erdstäbe mit Auflagen oder mit Gewinde als auch Bootsrutenhalter, Brandungshalter und Downrigger verschiedener Marken an. Von Scotty über Berkley, Blazer, Cormoran, DAM und Behr – in unserem Angelshop findet Ihr garantiert den Rutenhalter, der zu Euch und Euren Angelvorlieben passt und anderes Angelzubehör. Zum Beispiel bieten wir neben Rutenablagen in unserer Angelwelt auch Bootsruten, Abhakmatten, Bleie und alles, was man noch fürs Angeln braucht.

4.87 / 5.00 of 3719 gerlinger.de customer reviews | Trusted Shops