+49 9162 7544  | +49 9162 7588

8 Artikel

8 Artikel

Preis = Artikel aus Sonderpreiskatalog | * inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand | ** inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand und Sperrgutzuschlag 5,00 €
*** inkl. Mehrwertsteuer, zzgl. Versand und Sperrgutzuschlag 7,00 € | ¹ = Unser ehemaliger Hauptkatalogpreis ² = UVP | ³ = Lieferzeit gilt für Versand innerhalb von Deutschland. Lieferungen innerhalb Europa plus 4-6 Werktage

Thermostiefel – auch im Winter warme Füße beim Angeln

Viele Angler schrecken auch bei kalten Temperaturen nicht vor einem Angelausflug zurück – dann sollte jedoch die Ausrüstung stimmen. Wer sich bei Minusgraden mit dem normalen Winterstiefel ans Gewässer wagt oder hofft, dass die Füße in durch dünne Gummistiefel, nicht wasserdichte Sicherheitsschuhe oder Wanderschuhe vor der Kälte geschützt werden, der muss oft nach kurzer Zeit aufgeben.

Was zeichnet Thermostiefel aus?

Daher empfehlen sich Thermostiefel zum Winterangeln. Diese zeichnen sich durch eine besonders dicke, isolierte Sohle und meist eine Fließ- oder Aluminiumeinlage darüber aus. Teilweise sind sie auch dicker wattiert, sodass Fußkälte keine Chance hat. Im Vergleich zu einem Sicherheitsstiefel sind sie aber dennoch leicht. Die Winterstiefel fürs Angeln gibt es mit verschiedenem Obermaterial und unterschiedlicher Laufsohle – vom PVC Gummistiefel mit Innenschuh bis zum wasserdichten Schnürstiefel mit Profilsohle und besserer Passform ist die Auswahl groß und die Entscheidung fällt schwer.

Wie finde ich den richtigen Thermostiefel für mich?

Prinzipiell sollte man sich bei der Suche nach einem geeigneten Winterstiefel fürs Angeln zunächst fragen, was dieser Schuh alles können soll. Ist es besonders wichtig, am Strand oder am Boot einen stabilen Stand zu haben und trockene, warme Füße zu behalten, dann ist ein Gummistiefel mit Innenschuh – evtl. kann man sogar noch Spikes hinzufügen – angebracht. Auch eine Filzsohle kann festen Stand bringen, wird im Winter aber mittlerweile seltener genutzt.

Will man mit den Schuhen viel laufen, sollte man nicht nur auf strapazierfähiges Innen- und Obermaterial (meist Synthetik) achten, sondern eventuell auch eher zu einem Schnürstiefel mit Laufsohle tendieren. Meist elastisch sorgt dieser Winterstiefel für die nötige Flexibilität bei längeren Märschen. Bei vielen Modellen lässt sich außerdem das Futter herausnehmen und zum Teil waschen oder nachkaufen. Insbesondere wenn man viel läuft, kann das sehr praktisch sein und langfristig Geld sparen, so oft die Bewertung.

Natürlich obliegt die letztendliche Bewertung von Vor- und Nachteilen der Modelle jedem selbst – wir können Euch aber helfen, falls Ihr euch bei der Auswahl von Schuh oder Schuhpflege schwer tut. Bei den verschiedenen Schuhen unterschiedlicher Marken wie Cormoran, Sundridge, Eiger, Behr, Tretorn, Lemigo oder Säger ist sicher auch Dein idealer Schuh dabei. Ihr könnt auch gerne in der Filiale vorbeikommen, wenn Ihr Euch bei der Wahl Eurer Stiefel noch unsicher seid.

Mehr als Winterstiefel: Weitere Tipps fürs Angeln im Winter

Während man im Winter weitgehend auf Sonnen- und Insektenschutz verzichten kann, sind andere Utensilien wie Wathosen, Mütze und Handschuhe neben dem Winterstiefel auf keinen Fall zu vergessen. Wer sich wenig bewegt, kann außerdem eine Styroporplatte unterlegen, um kalte Füße noch länger zu vermeiden. Außerdem wichtig: Die Köder sollten bei Temperaturen unter dem Gefrierpunkt warm gehalten werden. Mit einer Thermobox und Taschenwärmern ist das aber kein Problem und dem Angelspaß steht auch im Winter nichts mehr im Wege.

4.87 / 5.00 of 3740 gerlinger.de customer reviews | Trusted Shops